Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Letztes Feedback

http://myblog.de/gutergott

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
ESC 2014 Nr. 1

ESC 2014

Wir wollen alphabetisch vorgehen, also ist das erste Land Albanien. Oder auch die "Republik Ablanien". Albanien hat knapp drei Millionen Einwohner und ist damit kleiner als Berlin, aber in Albanien gibt es zehn funktionsfähige Flughäfen, das sind acht mehr als in Berlin, crazy shit!

Albanien ist also ein hochentwickeltes Land, kleiner als Belgien, aber immerhin ein Land, im Gegensatz zu Belgien. Die Mehrheit der Bevölkerung in Albanien ist muslimisch, die 1998 angenommene Verfasung konstituiert Albanien als "laizistische Republik". Das bedeutet die strikte Trennung von Staat und Kirche, sounds good to me. Bis 2009 waren die Wahlen in Albanien von "von Unregelmäßigkeiten geprägt...".Bei den Parlamentswahlen 2013 gewannen die Sozialisten unter Führung von Edi Rama, der nun Ministerpräsident ist.

Albanien hat eine reiche musiklische Tradition (ok, das ist bei wikipedia abgeschrieben, wie alles andere auch), aber in Albanien ist Volksmusik offensichtlich eine nationale identitätsstiftende Kulturform, anders als in Deutschland, hier ist es nur ein Mittel zum Zweck, eine kapitalstiftende Kulturform, Kommerz genannt.

Whatever, die Interpretin aus Albanien heißt "Hersi" und ihr Song ist "One night´s anger ".  Und das ist kein schlechter Song, und Hersi ist keine schlechte Sängerin, nur, ihre Stimme könnte gewöhnungsbedürftig sein und die Produktion, die Abmischung des Songs sind nicht optimal, es klingt alles ein bisschen wie im Proberaum, also der Song hat Charme, die Sängerin hat Charme aber es wird nicht für die Top 10 reichen. Leider, weil das definitiv eine der interessanteren beim ESC 2014 ist. Ja, also schade, ich mag den Song, ich mag auch die Sängerin aber das ist zu durchschnittlich, es ist "catchy", its just pretty good stuff but not really. Here is the Link: Hersi

1.5.14 22:38


Werbung


Zeit Dinge zu tun

Heute ist Zeit für ein ganz anderes Umiversum, oder vielleicht auch Multiversum, wenn man es realistisch betrachtet.

Ist heute der Tag der Arbeit? Erster Mai? Ja, ich glaube schon, und da ich heute nicht arbeiten muss, habe ich Zeit. Zeit, mir die Teilnehmer des Eurovision Song Contest 2014 anzugucken!

Viele Menschen würden vielleicht sagen, dass man sich das nicht angucken muss, und das ist durchaus richtig: Man muss sich das nicht angucken, aber es ist nun mal der grösste Musikwettstreit der Welt und nicht nur das, dieser Wettstreit lehrt mehr über Nationalität und Kultur in anderen Ländern als es jeder Schüleraustausch vermag. Insofern ist der ESC eines der mächtigtsen Mittel zur Europäischen Intergration, viel mächtiger als alle politischen Anstrengungen seitens des Europäischen Parlaments oder der Komission oder der Mitgliedsländer.

Und das liegt daran, dass der kritische Faktor in der europäischen Integration nicht die Wirtschaft oder die Sozialpolitik ist, sondern die Kultur. Keine besonders steile These, aber ich verzichte trotzdem drauf, das zu erklären, denn das kann ich nicht.

Wie auch immer, ab heute wird in diesem Blog jeden Tag in ESC-Teilnehmerlandbeitrag und auch das Land an sich verarztet. Eher mehr pro Tag, da die Halbfinals bereits am 6. Mai stattfinden, und das ist in fünf Tagen, also muss ich mich echt beeilen, guter Gott!

1.5.14 21:39


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung